Pluis

Dieser Rüde war von 1950-1962 im Besitz der Familie Toepoel. Aussagen zufolge war dies ein Hund, der dem Idealbild des alten Schapendoes sehr nahe kam. Fast genau so soll der Schapendoes einst ausgesehen haben.

 

Herr Toepoel hat es sich denn auch nicht nehmen lassen, ihn überall in Holland als Deckrüden für Schapendoes-Hündinnen zu empfehlen. Ganze neun mal führte dies zu sichtbarem Resultat. Woher er stammte weiss niemand und konnte auch nicht nachvollzogen werden. Seine Haare waren gelockt, von grauer und schwarzer Farbe, vom Körperbau her war er gut proportioniert. Pluis nahm 1950 und 1951 an der Winner-Ausstellung in Amsterdam teil. 1962, nachdem ihm sein Herrchen Toepoel 1960 vorausgegangen war, starb Pluis im Beisein von Frau Toepoel an einer Nierenvergiftung.